18.02.2013

im Museum zwischen Müll und Monstern


Das Hamburger  Museum für Kunst und Gewerbe  zeigt zur Zeit 2 interessante Ausstellungen.  

Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt
Die internationale Wanderausstellung setzt sich kritisch mit unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft auseinander und beleuchtet das weltweite Problem des Plastikmülls im Meer. Plastik wird nicht nur an allen Küsten in Massen angewemmt, sondern reichert sich zunehmend in kleinsten nicht abbaubaren Teilen in den Nahrungsketten an. Größere Teile sammeln sich sich in gigantischen  zirkulierenden Meeresströmen - gruselig.

Plastikmüll aus drei Weltmeeren
Außerdem gibt es noch: PIXAR. 25 Years of Animation: Zu sehen sind viele Einblicke in die kreativen Schaffensprozesse von Toy Story, Findet Nemo, Ratatouille, Cars + Co  - leider ist fotografieren nicht erlaubt.


Beeindruckend ist auch ein Blick in die ehemalige Kantine des SPIEGEL-Verlagshauses. Die Rauminstallation (man beachte auch die Deckenkonstruktion!) wurde 1969 von dem Dänen Verner Panton gestaltet. Als der Verlag 2011 umzog, wurde die Kantine - inzwischen unter Denkmalschutz gestellt - dem Museum geschenkt.



Wieder zurück musste ich dringend ein paar Monster herstellen. Die gibt es zum Aufnähen jetzt auch im Shop:


... und Hasen auch:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Gesamtzahl der Seitenaufrufe